m+m1. seite.jpg
Copyright/Impressum: andresen-presseservice · info@and-press.de · 46325 borken · telefon 0 28 72 / 980 627
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer DE 124 177 207 · jegliche Haftung ausgeschlossen
Die Adresse von Max und Moritz im Spielzeugmuseum: Auf der Kirc
Reparatur von Puppen und Steifftieren im
Spielzeugmuseum Max und Moritz
20 Jahre Max und Moritz

Interessante Sonderausstellung zum 20-jährigen Bestehen des Spielzeugmuseums
„Einst lebten mal zwei Knaben,
die manchen Streich ausgeheckt haben.
Max und Moritz wurden sie genannt
und waren im Dorf als Bösewichte bekannt.“

20 Jahre Spielzeugmuseum Max und Moritz in Rhede: Da muss
sich die Geschichte der Sonderausstellung zwangläufig um die
Lausbubenstreiche der beiden frechen Jungs aus den
Geschichten von Wilhelm Busch handeln.

Die sieben Streiche der Buben hat Museumsleiterin Eva
Gutersohn mit vielen Details nachgestellt. Max und Moritz
spielen ihre Streiche sozusagen in ihrem eigenen
Spielzeugmuseum in Rhede – eine besondere Sonderausstellung
zum 20-jährigen Geburtstag. Sie bietet eine schöne
Unterhaltung, auch in den Sommerferien. Und zeigt, was es alles
an Althergebrachtem um Max und Moritz gibt. Und das ist sehr
viel.

Zum Beispiel die älteste Figur aus Zinn. Die ist gut 60
Zentimeter hoch und mittlerweile rund 120 Jahre alt, ähnlich wie
die lächelnde Witwe Bolte als Sauerkrauttopf oder ein Handtuch
mit Lehrer Lämpel, dem so übel mitgespielt wurde.

Die Ausstellung „Max und Moritz“ ist bis zum 15. August,
Auf der Kirchwiese 1 in Rhede, zu sehen. Ein  Besuch, der sich
lohnt, nicht nur für Kinder: Max und Moritz freuen sich!

Und müssen in der Geschichte von Eva Gutersohn doch nicht
beim Müller in der Mühle unterm Mühlrad verschwinden:

„Das Mühlrad ratterte mit Getöse,
und für Max und Moritz endete es böse.
Übrig blieben nur noch Krümel,
das war ein schlimmes Ende für die Lümmel!
Doch geschah ein Wunder ohnegleichen:
Noch immer hören wir von ihren Streichen.
Denn sie leben fröhlich und heiter
in jedem Lausejungen weiter!“
Lausbubenstreiche von Max und Moritz in Rhede:
Museumsleiterin Eva Gutersohn zeigt ein großes Buch
mit 120 Jahre alten Zinnfiguren und mehr. Fotos: and
*********************************************************************************
Spezieller Service im Spielzeugmuseum
von Max und Moritz in Rhede,
Auf der Kirchwiese 1.

Hier können Puppen und Steifftiere
repariert werden – falls der Schaden
nicht zu groß sein sollte und sich eine
Reparatur wirklich lohnt.

Eva Gutersohn berät gerne.     Foto: and
Telefon 0 28 72 / 981 012 und 981 000 · Telefax 0 28 72 / 78 60
steifftiere.png
Bildschirmfoto 2017-06-15 um 18.50.02.png
Bildschirmfoto 2017-06-15 um 18.49.12.png
Bildschirmfoto 2017-06-15 um 18.49.41.png
Bildschirmfoto 2017-06-15 um 18.50.16.png